Frank Marschall Finanzplanung & Versicherungen

Platz für Ihren Slogan


AKTUELLES

 







  

Neuigkeiten 2021

Feed

09.02.2021, 13:38

Die Deutschen sparen sich weiter arm

ASS Compact vom 04.02.2021 Deutschlands Sparer halten weiter stur an ihrem konservativen Verhalten fest. Das zeigt eine aktuelle Auswertung von Union Investment. Und dieses Verhalten kommt sie teuer zu...   mehr




Neuigkeiten 2020


Zurück zur Übersicht

21.12.2020

Rund um Rente und Altersvorsorge – Das ändert sich 2021

Ass Compact vom 17. Dezember 2020
Im kommenden Jahr ändert sich einiges bei den Themen rund um die Alterssicherung. Und das nicht nur, weil 2021 die Grundrente eingeführt wird. Auch in der betrieblichen Altersversorgung und in der Basisrente ergeben sich Änderungen. Ob wir jedoch auch eine Reform der Riester-Rente sehen werden, ist aktuell noch offen.

Grundrente – Anrechnungszeiten
Am 01.01.2021 kommt die lang erwartete Grundrente für Geringverdiener. Um einen anteiligen Anspruch auf diese Rente zu erwirken, muss der Rentner mindestens 33 Jahre anrechenbare Grundrentenzeit aufweisen. Für die volle Grundrente sogar 35 Jahre. Grundrentenzeiten sind Pflichtbeitragszeiten von Beschäftigten und Selbständigen, Zeiten der Kindererziehung und Pflege sowie Zeiten, in denen während Krankheit oder Rehabilitation eine Leistung bezogen wurde.

Grundrente – Hohe Anforderung und wenig Geld
Außerdem muss der durchschnittliche Verdienst des Rentners, auf das gesamte Berufsleben bezogen, zwischen 30 und 80% des Durchschnittsdeutschen betragen. Maximal können bis zu 418 Euro Grundrente zusätzlich zur regulären Rente bezogen werden. In der Breite wird jedoch sehr viel weniger ankommen. Die Deutsche Rentenversicherung erwartet eine durchschnittliche Grundrente in Höhe von 75 Euro.

Basisrente
Der Steuerbonus der Rürup-Rente steigt 2021 von 90 auf 92%. Einzahlungen von bis zu 25.787 Euro sind förderfähig. Das Finanzamt erkennt davon ab 2021 92% bzw. bis zu 23.724 Euro steuerlich an. Ehepaare können das Doppelte geltend machen.

Hinzuverdienstgrenze
Für vorgezogene gesetzliche Altersrenten gilt ab kommendem Jahr wieder eine Verdienstgrenze von 6.300 Euro. Im laufenden Jahr konnten Frührentner bis zu 44.590 Euro hinzuverdienen, ohne dass ihre Rente deshalb gekürzt wurde. Die Hinzuverdienstgrenze wurde 2020 erhöht, um etwaige Personalengpässe aufgrund der Corona-Krise abzufedern – insbesondere im Gesundheitssektor.

Beitragsbemessungsgrenze
Die Beitragsbemessungsgrenze steigt 2021 im Westen auf 85.200 Euro. In den neuen Bundesländern müssen künftig für Einkommen bis zu 80.400 Euro gesetzliche Sozialversicherungsbeiträge entrichtet werden. 2020 lag die Beitragsbemessungsgrenze hingegen nur bei 82.800 bzw. 77.400 Euro.

Betriebliche Altersversorgung
Die Anhebung der Beitragsbemessungsgrenze hat auch Auswirkungen auf die betriebliche Altersversorgung. So können bis zu 8% der westdeutschen Beitragsbemessungsgrenze steuerfrei und bis zu 4% auch sozialabgabenfrei in eine Direktversicherung oder eine Pensionskasse investiert werden.

Gesetzliche Rente
Die Höhe der Rentenanpassung für 2021 wird zwar erst im März bekanntgegeben und tritt dann zum 01.07.2021 in Kraft, aber zumindest im Westen ist eine Nullrunde zu erwarten. Das liegt daran, dass sich die Rentenanpassung auch an der Entwicklung der Bruttolöhne orientiert. Im Osten wird die Rente hingegen um 0,7% steigen, um das Rentenniveau zwischen Ost und West weiter anzugleichen.

Riesterrente - Kommt die Reform?
Wie geht es mit der Riester-Rente weiter? Aktuell werden innerhalb der Großen Koalition verschiedene Änderungen diskutiert. Zum einen soll die Riester-Rente eventuell für Selbstständige geöffnet werden. Zum anderen könnte die steuerliche Absetzbarkeit zurückgefahren werden, bei gleichzeitiger Erhöhung der Zulagen. Und vielleicht fällt auch die Beitragsgarantie zum Rentenbeginn einer Reform zum Opfer.

Riester-Reform? Da war doch was
Die Bundesregierung hatte außerdem bereits im Koalitionsvertrag vereinbart, in dieser Legislaturperiode ein standardisiertes, kostengünstiges Riester-Produkt zu entwickeln. Spruchreif ist aktuell noch nichts. Aber damit eine Reform noch vor der nächsten Bundestagswahl umgesetzt werden könnte, müssen sich die Koalitionäre langsam beeilen.



Zurück zur Übersicht



Neuigkeiten 2019

Feed

19.12.2019, 20:48

Was passiert 2020 mit den Baufinanzierungszinsen?

2019 sind die Zinsen für Baufinanzierungen noch weiter gesunken. Bestzinsen für Darlehen mit zehnjährigen Zinsbindungen lagen zeitweise bei unter 0,5%. Bleibt es bei diesen historischen Niedrigzinsen oder...   mehr


11.09.2019, 20:46

So viel früher können Sie in Rente gehen, sobald Sie 150.000 Euro gespart haben

Quelle Focus Money online vom 18.07.2019 Ruhestand vorziehen. So viel früher können Sie in Rente gehen, sobald Sie 150.000 Euro gespart haben: s. Tabelle1 (am Ende des Artikels). Viele Deutsche träumen von...   mehr


02.07.2019, 20:50

Generali Leben wird in Proxalto umbenannt

Die Generali Leben wird in „Proxalto Lebensversicherung AG“ umbenannt, nachdem sie an den Bestandsabwickler Viridium verkauft wurde. Damit wird die Übernahme der Bestände auch mit einem neuen Namen besiegelt....   mehr


15.04.2019, 20:33

BU-Rente: Vorsicht, Krankenkasse verdient kräftig mit!

Quelle: Fonds Online vom 08.04.2019 Eine passende Police zur Absicherung der eigenen Arbeitskraft zu finden ist aufwendig. "Finanztest" verspricht Hilfe und versucht sich an einer indirekten Beratung in...   mehr


13.02.2019, 14:07

War es ein Arbeitsunfall oder nicht?

FOCUS-Online Donnerstag, 07.02.2019, 10:41 War es ein Arbeitsunfall oder nicht? Die Antwort auf diese Fragen kann weitreichende Folgen für den Betroffenen haben. Einige wichtige Urteile im Überblick. Jeder...   mehr


ältere >>


 


Neuigkeiten 2018

Feed

23.12.2018, 10:54

Boom: Fast 50.000 Anträge auf Baukindergeld in drei Monaten

Cash online 18.12.201 Drei Monate nach der Einführung des Baukindergelds haben bereits 47.741 Familien in Deutschland die Leistung beantragt, die sie beim Erwerb von Wohneigentum unterstützen soll. Für den...   mehr


02.11.2018, 20:41

Nur jeder Zweite ist finanziell zuversichtlich – Altersvorsorge bereitet Kopfzerbrechen

Nur jeder Zweite ist finanziell zuversichtlich – Altersvorsorge bereitet Kopfzerbrechen 31.10.2018 Assekuranz Infoportal • Laut einer repräsentativen Umfrage in der Schweiz, Frankreich, Deutschland,...   mehr


19.10.2018, 17:22

Tag des Einbruchschutzes: Checkliste für die Hausratversicherung

Blick auf Hausrat-Police lohnt sich - Verhaltenstipps für den Fall der Fälle 17.10.2018 Assekuranz Info Portal Der Schmuck zum Hochzeitstag, die antike Armbanduhr als Erinnerung an den Großvater oder das...   mehr


19.10.2018, 16:25

Stiftung Warentest Immobilienfinanzierung

Stiftung Warentest 11.09.2018 Trotz Verbraucherschutz sollten Bauherren und Immobilienkäufer jeden Kredit­vertrag gut prüfen – damit die Eckpunkte stimmen. Hier lesen Sie, worauf Sie ganz genau achten...   mehr


19.10.2018, 16:22

Rürup-Rente: Wie Handwerker durch Steuervorteile profitieren

Finanzen + Geld - 10.09.2018 Von Michael Sudahl Unternehmer im Handwerk können den Staat an ihrer Altersvorsorge mitzahlen lassen. Worauf man achten muss, wenn man von den Steuervorteilen der Rürup-Rente...   mehr


ältere >>



Karte
Anrufen
Email
Info